Hauptmenü
News
Allgemeines
Glaube
Erzbischof
Kalendarium
Kirchengemeinden
Geistliche
Gottesdienstzeiten
Al-Bushra - Gemeindeblatt
Links
Impressum und Kontakt

trinitas 
Diözesanrat Deutschland
Mission, Vision, Werte
Spenden


Besuch seiner Eminenz Met. Isaak zur Evangelischen Kirche in Hessen
Samstag, 9. August 2014
-Quelle: http://www.ekkw.de/aktuell/index.html

Gespräche zur Lage im Nahen Osten
Rum-orthodoxer Metropolit besucht Bischof Hein



Foto: Empfang im Haus der Kirche: Metropolit Bischof Isaak (l.) und Bischof Martin Hein. (Fotos: medio.tv/Küster) Empfang im Haus der Kirche: Metropolit Bischof Isaak (l.) und Bischof Martin Hein. (Fotos: medio.tv/Küster)
















Kassel (medio). Der Metropolit der Rum-orthodoxen Diözese in Deutschland und Westeuropa, Bischof Isaak, stattete am Donnerstag (31.07.) Bischof Prof. Dr. Martin Hein im Kasseler Haus der Kirche einen Besuch ab. Damit folgte er einer Einladung, die Bischof Hein im Rahmen der Amtseinführung Isaaks ausgesprochen hatte. Im Gespräch thematisierten beide Bischöfe die Situation im Nahen Osten, insbesondere den Bürgerkrieg in Syrien, aber auch die Situation syrischer Flüchtlinge in Deutschland, heißt es in einer Mitteilung.

Issak und Hein stimmten darin überein, dass nur eine politische Lösung einen dauerhaften Frieden ermögliche. Diese scheine aktuell aber nicht erkennbar zu sein. Metropolit Isaak schilderte die bedrückende humanitäre Lage in Syrien, bei der es zunehmend zu religiös motivierter Gewalt gegen Christen komme.



V.l.: Dekan Lückhoff, Bischof Isaak, Bischof Hein, Ökumenedezernentin Gütter und Erzpriester Esber V.l.: Dekan Lückhoff, Bischof Isaak, Bischof Hein, Ökumenedezernentin Gütter und Erzpriester Esber












Bischof Hein bekräftigte bei dem Treffen, die humanitäre Arbeit der Rum-orthodoxen Kirche in Syrien auch weiterhin zu unterstützen. Dazu zähle insbesondere die Unterstützung eines Krankenhauses im Großraum Homs u. a. mit medizinischer Ausrüstung. Beide Bischöfe waren sich darin einig, dass die seit über 20 Jahren zwischen beiden Kirchen bestehende Freundschaft eine gute Grundlage für die weitere Zusammenarbeit ist.
 
Jugendseminar 2014
Mittwoch, 2. Juli 2014
Vom 07.06. bis 09.06.2014 fand das diesjährige Jugendseminar in Marburg statt.
Das Thema der Tagung lautete 'Glaube und Technologie'. Im folgenden Dokument befindet sich ein zusammenfassender Bericht der Tagung.

  Protokoll-Jugendtagung-07.06.2014.pdf
 
Gottesdienstübertragung am Sonntag, 04.05.2014 um 9:30 Uhr im ZDF
Mittwoch, 30. April 2014
Einmal im Jahr wird ein orthodoxer Gottesdienst live im ZDF übertragen. Am Sonntag, den 04.05.2014 um 9.30 Uhr, kommt die Sendung aus der St. Dimitrios Gemeinde in Köln.

weitere Informationen: www.zdf.de/gottesdienste
 
Ostern am 20.04.2014 in Mannheim
Montag, 28. April 2014
mannheim-ostern-2014-3Al Masih Kam – Hakan Kam

Auch dieses Jahr feierten wir das Auferstehungsfest mit den Gläubigen. Als Gast war Pfarrerin Maibritt Gustrau aus der evangelischen Kirche anwesend.
Anschließend  verbrachten wir den Nachmittag im Saal, wo wir wie jedes Jahr  gemeinsam das große Fest feierten.
weiter …
 
Ostern am 19.04.2014 in Karlsruhe
Montag, 28. April 2014
karlsruhe-ostern-2014-1Al Masih Kam – Hakan Kam

Dieses bewegende Ereignis an das Gedenken der Auferstehungsfeier  ist von Jahr zu Jahr noch erfreulicher. Mit den Worten Christus ist auferstanden – er ist wahrhaftig auferstanden beginnt unser Fest.
Die Osternacht und der Ansturm in die Kirche war für die Gemeinde nach der langen Fastenzeit wieder die große Freude.
Die anschließende Feier fand unten im Kirchensaal statt, bei der wir bis nach Mitternacht feierten.
weiter …
 
Karfreitag (Cinnez) am 18.04.2014 in Karlsruhe
Montag, 28. April 2014
karlsruhe-karfreitag-2014-0Den Vormittag des Karfreitags verbrachten einige freiwillige Gläubige in der Kirche mit den Vorbereitungen bzw. Schmücken des Sarges.
Anlässlich des Feiertages hatten wir die Gelegenheit den Karfreitag schon um 16 Uhr beginnen zu können. Die zahlreichen Gläubigen kamen nach und nach, wie bei allen Festen war auch an dem Tag die Kirche voll.
Anschließend gingen wir hinter dem Sarg Jesu nach draußen und alle nahmen den Segen. Die Vielzahl der Jugendlichen machte das Fest noch bewegender.
weiter …
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 1 - 6 von 165